6. Oktober Denkma(h)lzeit: Für die Ewigkeit – ein hölzernes Grabmal

Denkma(h)lzeit - eine Führung in der Mittagspause

Grabmal der Familien Becherer und Müller mit Klagefiguren

Für die Ewigkeit – ein hölzernes Grabmal

Eine Mühlhäuser Tragödie

Kultur mundgerecht serviert: unter dem Titel „Denkma(h)lzeit” gibt es jeden ersten Donnerstag im Monat einen kulturellen Geheimtipp. In der Veranstaltungsreihe der Mühlhäuser Museen steht in der spannenden Kurzführung im Oktober das Kettenunglück in einer Seifensiederei im Mittelpunkt.

Das beeindruckende Zeugnis der Begräbniskultur des 18. Jahrhunderts erinnert an einen Unglücksfall im Jahr 1792. In einer Mühlhäuser Seifensiederei kamen dabei fünf Menschen zu Tode. Das seltene hölzerne Grabmal wurde für die Opfer errichtet und auf dem Kirchhof von Divi Blasii aufgestellt. Im neuen Themenraum "IndustrieSTADT" wird der dramtische Verlauf dieser Ereignisses erzählt.

Denkma(h)lzeit - eine Führung in der Mittagspause:
Für die Ewigkeit – ein hölzernes Grabmal
Kulturhistorisches Museum
Donnerstag, 6. Oktobert 2022
12.00 Uhr
Eintritt und Führung: 2,00 € | Person

Ansprechpartnerin

Sarah Pönicke, M. A.
Fachreferentin Kultur/Geschichte
03601 – 85 66 27

Zurück