Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

26. Juli Sonderführungen in der Kornmarktkirche

Führungen zur langen Einkaufsnacht

Öffentliche Führungen in der Kornmarktkirche und im Klostergarten

Zu zwei Führungen zur spannenden und sehr wechselvollen Geschichte von „St. Crucis“ laden die Mühlhäuser Museen am 26. Juli um 16 und 19 Uhr ein.

Als Klosterkirche der Franziskaner erbaut, war die Kornmarktkirche über die Jahrhunderte vielfachen Nutzungen ausgesetzt. Hier gossen Aufständische im Bauernkrieg ihre Geschütze, französische Truppen quartierten sich im Siebenjährigen Krieg ein, das Deutsche Rote Kreuz hatte bis in die 1970er-Jahre Büroräume im Kircheninneren untergebracht und selbst Autos fanden darin einen Platz zum Parken. Seit 1975 beherbergt die Kornmarktkirche das Bauernkriegsmuseum und informiert über die Geschehnisse der Reformationszeit. Die Führung ergänzt ein Rundgang durch den nach mittelalterlichem Vorbild errichteten Klostergarten und das Außenlapidarium auf der Nordseite der Kirche.  

Die Veranstaltung ist ein Angebot im Rahmen des Sommerabends in der Linsenstraße.

Führungen zur Geschichte der Kornmarktkirche und im Klostergarten
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche

Freitag, 26. Juli 2019
Führungen jeweils 16.00 Uhr und 19:00 Uhr
Eintritt und Führung:
Erwachsene 8 € / Kinder (4 bis 14 Jahre) 2 €

Ansprechpartnerin:
Sarah Lösel
03601 – 85 66 27
loesel {at} mhl-museen.de

Zurück