Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Friedrich Staemmler, M.A.

Fachreferent Kunst
Stellvertretender Direktor

Geboren 1981 in Dresden. Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie sowie der Mittleren/Neueren Geschichte an den Universitäten in Leipzig und „Marc Bloch“ in Strasbourg/Frankreich. Abschluss: Magister Artium in Kunstgeschichte. 2009 bis 2012 Volontariat bei den Kunstsammlungen Chemnitz. 2012 bis 2014 freier Mitarbeiter am Museum Gunzenhauser Chemnitz, interdisziplinäre Lehraufträge am Institut für Germanistik und Kommunikation der Technischen Universität Chemnitz, freier Kurator von Ausstellungen zeitgenössischer Künstler in Sachsen. Ab Juli 2014 Fachreferent Kunst der Mühlhäuser Museen. Umfangreiche Vortrags- und Publikationstätigkeit.

Publikationen in Auswahl

Staemmler, Friedrich:
Architektur und Ausstattung der Erfurter Neuwerkskirche (1731 – 1740) vor dem Hintergrund gegenreformatorischer Bestrebungen und konfessionspolitischer Konfliktpotenziale.
In: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt 75, N. F. 22 (2014), S. 91 – 125.

Staemmler, Friedrich:
Die Skulptur des „Schönen Stils“ in der Region Chemnitz. Ihr Bezug zu Böhmen und Schlesien.
In: Fiedler, Uwe / Thoß, Hendrik / Bünz, Enno (Hgg.): Des Himmels Fundgrube. Chemnitz und das sächsisch-böhmische Gebirge im 15. Jahrhundert. Chemnitz 2012, S. 241 – 253 (mit Kat.-Nr. 1/2, 4 – 15, S. 273 – 281).

Fiedler, Uwe / Staemmler, Friedrich u.a.:
Museumsführer Kunstsammlungen Chemnitz – Schloßbergmuseum.
Bielefeld / Leipzig / Berlin 2011.

Tofahrn, Silke / Staemmler, Friedrich / Fiedler, Uwe:
Gotische Skulptur in Sachsen. Führer durch die Ausstellung im Schloßbergmuseum.
Bielefeld / Leipzig 2009.

Staemmler, Friedrich:
Villen.
In: Zöllner, Frank (Hg.): Georg Wünschmann (1868 – 1937). Ein Leipziger Architekt und die Pluralität der Stile (Leipziger Beiträge zur Kunstgeschichte 1). Leipzig 2006, S. 49 – 65.