Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Mittelalterliche Kunst in der Marienkirche

Mittelalterliche Kunst in der Marienkirche

Am Montag, dem 12. November, wird um 18.00 Uhr die Schau „Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen“ in der Mühlhäuser Marienkirche eröffnet.

Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus Thüringen. Sie stammen größtenteils aus den mittelalterlichen Sammlungsbeständen der Klassik Stiftung Weimar und waren von 2000 bis 2018 im Stadtschloss Weimar zu sehen.
Im Zuge einer Gesamtinstandsetzung wird das Stadtschloss bis 2023 für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben. Stattdessen wird die Sammlung nun im Museum St. Marien in Mühlhausen neu präsentiert.Durch die Anordnung wertvoller Altäre, Skulpturen und Gemälde in der originalen gotischen Architektur wird der Eindruck eines reich ausgestatteten mittelalterlichen Kirchenraumes wieder erlebbar.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Montag, dem 12. November, um 18.00 Uhr im Beisein des Thüringer Kulturministers Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff im Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche statt. Nach einer Begrüßung und thematischen Einführung folgt ein kurzer gemeinsamer Fußweg zum Museum St. Marien, wo die Ausstellung eröffnet wird.
Ab 13. November öffnet die Schau für den Besucherverkehr.

„Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen“
Eröffnung: 12. November 2018, um 18.00 Uhr
Ort: Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche, Mühlhausen, mit anschließendem Fußweg zum Museum St. Marien
Laufzeit: 13. November 2018 – vorauss. Ende 2023

 

Eine Pressemitteilung finden Sie hier.

Weitere Presse-Informationen finden Sie in der Pressemappe.

Bildmaterial können Sie sich gerne hier herunterladen.

In der Marienkirche erklären museumspädagogische Stationen die Attribute der Heiligen.
Das Triptychon mit Einhornverkündigung (Erfurt, um 1430) ist das Hauptmotiv der Ausstellung

Zurück