Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Carl Gottfried Pfannschmidt Kopfstudie einer jungen Frau im Halbprofil, Öl auf Leinwand, um 1840

"Diener der Schönheit"

Carl Gottfried Pfannschmidt (1819-1887)
Eine Werkschau zum 200. Geburtstag


Kulturhistorisches Museum vom 13.09.2019 bis 15.12.2019

Der Kunstlehrer der deutschen Kaiserin Victoria kam aus Mühlhausen! Ab 1858 unterrichtete Carl Gottfried Pfannschmidt die damalige Prinzessin in Berlin. Erstmals seit rund 150 Jahren widmen die Mühlhäuser Museen dem großen Sohn der Stadt zu dessen 200. Geburtstag nun eine umfangreiche Werkschau im Kulturhistorischen Museum. Eröffnet wird diese am Donnerstag, dem 12. September um 19:30 Uhr.

Der in Mühlhausen geborene Pfannschmidt zeigte schon in seiner frühen Jugend eine außerordentliche Begabung beim Zeichnen. Sein Talent fand Unterstützung von Bürgermeister Karl Theodor Gier und Friedrich August Stüler, dem Architekten des Königs. Dank der beiden Förderer konnte Pfannschmidt bereits mit 15 Jahren sein Studium an der Akademie der Künste in Berlin antreten.

Mit seiner romantisch-religiösen Kunst zählt er zu den wichtigsten Berliner Malern des 19. Jahrhunderts. Unter Peter von Cornelius gestaltete Pfannschmidt die Wandmalerei des Alten Museums auf der Berliner Museumsinsel mit. Seine Skizzen zu den im Zweiten Weltkrieg zerstörten Fresken geben einen einzigartigen Eindruck der monumentalen Wandgemälde des Museums wider.

Zu weiteren herausragenden Werken des Künstlers zählen Malereien in der Schweriner Schlosskapelle, der Marienkirche in Barth oder im Mausoleum des preußischen Königs am Schloss Charlottenburg. Weiter gestaltete er Glasfenster für den Magdeburger Dom und Kirchen in Stuttgart oder Hof.

Die Sonderausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Vineta Museum Barth (Mecklenburg-Vorpommern), gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei, dem Freundeskreis der Mühlhäuser Museen e. V. und zahlreichen Nachkommen Pfannschmidts. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein umfassender und reich bebilderter Katalog.

Ausstellungseröffnung

Kulturhistorisches Museum
Donnerstag, 12. September 2019
um 19:30 Uhr

Eintritt zur Eröffnung: kostenlos

Carl Gottfried Pfannschmidt: Die Obermarktkirche in Mühlhausen Lithografie, 1839

Kuratorenführungen

Kulturhistorisches Museum
Samstag, 14.09.2019, um 14 Uhr
Samstag, 16.11.2019, um 14 Uhr
Mittwoch, 11.12.2019, um 18 Uhr
Eintritt und Führung:
Erwachsene: 8 €, Kinder (4 bis 14 Jahre): 2 €,
Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt

Steffi Maass: 03601 – 85 66 15 oder maass {at} mhl-museen.de

Carl Gottfried Pfannschmidt Wandschrank mit der Darstellung von König David und der Heiligen Cäcilie Öl auf Holz, 1883

Katalog zur Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein umfassender und reich bebilderter Katalog, den Sie im Kulturhistorischen Museum oder hier im Webshop erwerben können.