Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Heinz Zander, Schwangeres Sommerengelchen, Öl auf Hartfaser, 2018

Schönheiten und Ungeheuer

Sonderausstellung zum 80. Geburtstag von Heinz Zander

Kulturhistorisches Museum vom 14.04.2019 bis 21.07.2019

Heinz Zander zählt zu den bedeutendsten Vertretern der sogenannten Leipziger Schule. Seine unverwechselbare Formensprache und Motivik, die vom Stilempfinden Alter Meister und insbesondere von Matthias Grünewald inspiriert sind, eröffnet dem Betrachter eine Welt voller skurriler Gestalten. Diese erscheinen meist als liebevolle Karikaturen ihrer selbst, wobei der Künstler sogar in seinen Selbstporträts stets deutliche ironische Untertöne mit einfließen lässt. Hintergründiger Humor geht in Zanders Werken einher mit solchen großen Themen wie Schönheit, Vergänglichkeit, Erotik oder Morbidität. So wundert es auch nicht, dass Schönheiten und Ungeheuer als scheinbare Gegensätze in vielen seiner Arbeiten vereint sind. Dabei geht Zander derart subtil in seiner Schilderung vor, dass selbst einem Wesen mit monstergleichen Zügen noch etwas Ästhetisches abzugewinnen ist. Zander erreicht dies durch eine feine Linienzeichnung und eine nuanciert abgestimmte Farbwahl. Gleichzeitig steckt jedes einzelne seiner Gemälde voller rätselhafter Symbolik und regt den Betrachter durch die humoristischen Titel jeweils zu deren Entschlüsselung an.

Die Ausstellung zeigt ca. 70 Gemälde und Zeichnungen vor allem aus Heinz Zanders jüngster Schaffensphase und ist dem Künstler darüber hinaus zum 80. Geburtstag gewidmet.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreich bebildeter Katalog.

 

Heinz Zander: Selbst mit Hörrohr, Öl auf Hartfaser, 2017

Kuratorenführungen

Kulturhistorisches Museum
Samstag, 18.05.2019, um 14 Uhr
Samstag, 15.06.2019, um 14 Uhr
Sonntag, 07.07.2019, um 14 Uhr
Eintritt und Führung:
Erwachsene: 8 €, Kinder (4 bis 14 Jahre): 2 €,
Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt

Ansprechpartner:
Friedrich Staemmler
03601 – 85 66 16
staemmler {at} mhl-museen.de

Heinz Zander: Diana mit Püppchen, Öl auf Hartfaser, 2017
Heinz Zander: Der Wächter mit seinem zärtlichen Frosch, Öl auf Hartfaser, 2018